Seminar: “Der Sprung ins Neue” vom 14.08.-17.08.2014 im Jonathan – Teil 3

Ein intensiver Geburts-Tag …

… der Prozess war nicht gerade einfach. Doch so mancher Schweinehund wurde heute in Lust aufgelöst und als wir die Projektionen unserer eigenen Ängste entlarvt hatten, waren wir endlich wieder fähig, den eigenen Instinkten zu folgen. Dabei ersparten wir uns nichts …

Wir spielten das Spiel des Geben und Nehmens auf allen Ebenen. So wie jedes neue Leben begann der Weg mit Atmen … also tauchten wir ein – in ungeahnte Tiefen. Wir machten uns Luft … und bekamen Geschenke! Ja, und als wir auf eine Reise zu einer erfüllten Vision eingeladen wurden, entstand eine wundervolle Collage innerer Bilder, über eine Erfüllung, die wir fühlen, schmecken, riechen und sehen konnten! Und plötzlich war der Raum gefüllt mit Wahrheit und mit dem zarten Gefühl des immer näher liegenden Erfolgs.

Auch der behutsame Umgang mit dem anderen Geschlecht hatte einen besonderen Platz! Uns wurde bewusst, wenn Visionen geboren werden wollen, ist eine respektvolle Vorbereitung auf das, „was da kommen möchte“ unerlässlich.

Und als wir am Ende alle durch waren, durch den Geburtskanal, standen wir ebenso alle zusammen, jeder für sich nahm seinen Königsplatz ein und wurde dabei von den anderen gehalten. Besiegelt durch ein leuchtendes Trommelfeuer … auf einer 1,70-Durchmesser-Meter großen Trommel, bespielt von 13 glücklichen Visionsreisenden.

Der Tag war jede Reise wert!

Charles und Claudia

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*