Lebenssucht und Todessehnsucht – Reflexionen- Juni 2016

 Sahara 1211 (319)

Das im irdischen das Glück suchende Leben ist hoffnungslos, es kann nur scheitern. Das Versagen ist jeden Tag, jede Minute. Rennen nach irdischem Erfolg muss zu Depression und Burnout führen. Wir nehmen Drogen um es nicht zu spüren. Bewusstseins verengende Drogen. Alle Drogen können im richtigen Moment, bewusst genommen, das Bewusst Sein erweitern. Am besten wirkt ein tiefer Atemzug in Liebe. Das konsumieren von Drogen, sowohl legaler wie illegaler verengt das Bewusstsein, hält uns auf einer niederen Stufe gefangen. Krishna Das und Ram Dass, fragten ihren Lehrer, Meister Neem Karoli Baba, vor vielen Jahren: Sind Drogen hilfreich auf dem Weg des Erwachens. Er fragte welche sie meinten LSD. Er fragte habt er welches da? Ja! Sie gaben ihm eine Einheit – er wollte mehr sehen er schluckt 15 bevor sie sich versahen. Sie waren in Angst um ihn – er jedoch saß in Stille für 10 Stunden. Öffnete die Augen wieder und sie meinten „Und?“ Er antwortete: „Für Anfänger mag das hilfreich sein.“ Genau so ist es, es kann einen Impuls geben, aber diese andere Ebene bewohnen können wir damit nicht, jedoch durch Stille, Meditation, intensives Atmen …. Der Konsum von Drogen ist für den Weg des Erwachens hinderlich. Zucker, Kaffee, übermäßiges Essen, Alkohol, Medikamente, Kiffen, Heroin,… Das konsumieren, geschieht wohl immer aus der gleichen Motivation: Sich nicht zu spüren, nicht gewahr zu sein was wirklich ist, vermeiden mit dem zu sein, was jetzt ist. Wenn wir im Moment sind, zeigt und löst sich auch alles Vergangene und damit vergängliche, es ist dann vergangen. Neu Freiheit ist da, nach dem Geburtskanal. Und ja oft vor dem Geburtskanal fühlt es sich wie sterben an. Das Vermeiden kann zu Todessehnsucht, oder Lebenssucht führen. Das Leben in Gewahr-Sein entfaltet sich von Moment zu Moment – in Liebe und Gelassenheit. Die Gelassenheit lässt die Dinge wie sie sind, liebt was ist, und aus diesem liebenden Annehmen entsteht das Neue.

Mehr informationen findest du auf meiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/ZeitFuerFreiheit/home

Informationen zum Wüstenretreat findest du hier: http://zeit-fuer-freiheit.de/home.html

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*